News

So sehr wir LOLA Cola lieben, manchmal steht uns der Sinn nach etwas anderem. Und manchmal soll das Andere nicht süss sondern eher …mmhh sagen wir… bitter schmecken. Wir probierten uns durch die unterschiedlichsten alkoholfreien Biere der Schweiz und Europa und stellten fest: es gibt keines, das uns schmeckt.

Das müssen wir ändern! Gesagt, getan. Nach vielen, sehr vielen Test-Flaschen gibt es die erfrischende Neuheit nun endlich: das alkoholfreie India Pale Ale IPA, ohne geschmackliche Kompromisse. Zwei Hopfensorten verleihen dem Bier seine fein-fruchtigen Noten, dopppeltgehopft heisst also das Geheimnis. In der Nase ist der erste Eindruck angenehm vielschichtig und hopfig. Im Gaumen erfrischt die runde Würze des alkoholfreien IPA. Zusammen mit dem unvergorenen Malz wird der bittere (für Kennerinnen und Kenner: amère) Geschmack perfekt abgerundet. Und verlangt nach mehr, mehr LOLA Bier.

Es ist das perfekte Sommerbier, mit vollem Biergeschmack, und das nicht in den Kopf steigt.
Enthalten sind nur die natürlichen Zutaten Wasser, Malz, Hopfen, Hefe und guter Geschmack − und beste Braukunst. Dank der besonderen Hefe, die Malzzucker nicht vergären kann, schmeckt das Bier schön aromaintensiv.

Trotz des geringen Alkoholgehalts von weniger als 0.5% gilt das neue LOLA Bier IPA offiziell als alkoholfrei. Eingebraut wird das Bier mit einer Stammwürze von 7,5° Plato, die es bis zu 45 Bittereinheiten bringen (was für ein IPA ohne Alkohol ganz schön viel ist, wie wir finden).
Wir sind schon etwas stolz auf dieses tolle LOLA Bier IPA alkoholfrei. Denn es ist eine perfekte Alternative für alle, die viel Biergeschmack und keinen Kater wollen. Seine volle Frische entfaltet es bei 7 Grad. Damit es ein malzig-hopfig, alkoholfreier und perfekter Trinkgenuss bleibt, sollte es kühl und dunkel aufbewahrt werden.
Bei unseren Recherchen haben wir Spannendes über alkoholfrei Biere herausgefunden, z.B. dass:

  • selbst der menschliche Körper Alkohol bildet – ein Phänomen, das noch nicht vollständig untersucht ist. Menschen haben ohne jeglichen Alkoholkonsum in der Regel einen permanenten Blutalkoholgehalt von etwa 0,03 Promille.
  • selbst nach dem Genuss von 1,5 Liter alkoholfreiem Bier innerhalb einer Stunde konnte in einer Studie der Universität Freiburg nur ein minimaler Blutalkoholspiegel festgestellt werden – im Schnitt 0,0024 Promille.
  • eine halbe Stunde nach dem letzten Glas war überhaupt keine messbare Alkoholkonzentration im Blut der Probanden mehr feststellbar.
  • Studien über den Genuss alkoholfreier Biere haben auch dokumentiert, dass es keinerlei Einfluss auf das Reaktionsvermögen der Testpersonen gibt. Dies kann dahingehend ausgelegt werden, dass der Konsum von alkoholfreiem Bier auch für Fahranfänger mit einer Null-Promillegrenze als unbedenklich betrachtet werden kann. Fazit der Studie: „Nach dem Konsum von alkoholfreiem Bier sind auch für Fahranfänger, für die (…) ein striktes Alkoholverbot gilt, keine negativen führerscheinrechtlichen Konsequenzen zu erwarten.“
  • Grundsätzlich sollte während der Schwangerschaft auf alkoholhaltige Getränke verzichtet werden. Die Berliner Charité wie auch andere Institute erklären allerdings den Genuss alkoholfreier Biere für vertretbar. So wie schwangere Frauen auch unbedenklich z.B. Fruchtsäfte mit minimalsten Alkoholspuren trinken können, so dürfen sie auch gelegentlich alkoholfreie Biere geniessen. Wichtig ist, während der Schwangerschaft hauptsächlich Wasser, Tee o.ä. zu trinken.
  • Alkoholiker sollten kein alkoholfreies Bier konsumieren. Eine Meta-Studie der Landesnervenklinik Andernach belegt, dass die Alkoholspuren zwar physiologisch unbedenklich sind und als alleinige Ursache entsprechend nicht zu einem Rückfall führen. Es sind vielmehr die dem normalen Bier physiologisch ähnlichen Merkmale wie Aussehen, Geschmack und Geruch, die für diese Menschen problematisch sind.